Möller

Antje Möller, MdHB

Portraitfoto Antje Möller auf grünem Hintergrund
Geboren: 
1957
Wohnt in: 
Eimsbüttel
Beruf: 
Diplomingenieurin

Antje Möller, Jahrgang 1957, studierte Stadt- und Regionalplanung in Berlin. Die Diplomingenieurin und Expertin für Abfallpolitik kam 1990 zunächst als wissenschaftliche Referentin für umweltpolitische Themen in die GRÜNEN-Fraktion.

Seit 1993 ist Antje Möller durchgehend Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. In der rot-grünen Legislaturperiode von 1997 bis 2001 war sie Vorsitzende der GRÜNEN-Bürgerschaftsfraktion. Im Oktober 2001 hat Antje Möller die Ressorts Innen- und Flüchtlingspolitik übernommen und vertritt die GRÜNEN im Eingabenausschuss und in der Härtefallkommission der Bürgerschaft. Bis März 2013 war sie zudem parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion.

Neues aus meinen Themenbereichen

Rückgang bei Delikten – Anstieg bei der Aufklärungsquote
Der rot-grüne Senat hat gemeinsam mit der Hamburger Polizei die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für 2016 vorgestellt. Die Zahl der erfassten Delikte ging demnach um 1,9 Prozent auf 239.230 Taten zurück. Dies ist der höchste Rückgang seit 2010. Gleichzeitig stieg die Aufklärungsquote um einen Prozentpunkt von 43,8 auf 44,8 Prozent.
Aufenthaltsrechtliche Perspektive von Afghaninnen und Afghanen in Hamburg
Die Innenbehörde hat am Freitag Hinweise zur aufenthaltsrechtlichen Perspektive der in Hamburg lebenden afghanischen Staatsangehörigen auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Die Grünen begrüßen diesen Schritt ausdrücklich. Das Papier zeigt, dass der größte Teil der Afghaninnen und Afghanen in Hamburg im sicheren Aufenthalt lebt.
Abschiebungen nach Afghanistan
Im Rahmen der Debatte zum Innen-Etat äußert sich die Grüne Bürgerschaftsfraktion auch zu den Abschiebungen nach Afghanistan. Die aktionistische Symbolpolitik des Bundesinnenministeriums darf sich aus ihrer Sicht so nicht wiederholen. Dazu werde man auch in Hamburg Gespräche in der Koalition führen.

Mein Wahlkreis