Clever & Smart „Digitalisierung in der Bildung: DigitalPakt#D oder Error 404?“

Zeit: 
Dienstag, 04. April 2017, 17:00 Uhr
Ort: 
betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43
Veranstalter: 
Grüne Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Anmeldung: 
Um Anmeldung wird gebeten: nicole.baumgarten@gruene-fraktion-hamburg.de

Auf unserer Veranstaltung "Clever & Smart - Digitalisierung in der Bildung: DigitalPakt#D oder Error 404?“ möchten wir Ihnen in Workshops spannende Projekte vorstellen: 

Musik programmieren mit Sonic Pi:
Mit Sonic Pi lernen die Teilnehmer*innen in unseren Workshops selber Musik zu programmieren, ohne dabei selber ein echtes Instrument spielen zu können. Verblüffend einfach lassen sich sämtliche Noten abspielen, einzelne Rhythmen und Tonschnipsel hinzufügen, Töne und Akkorde verändern und ganze Lieder anpassen.
Das alles ist mittels erstaunlich einfachen Programmierkonstrukten machbar, die so auch in der realen IT-Welt verwendet werden. In diesem Workshop  werden sehr spielerisch und schnell die Ansätze der Programmierung vermittelt und unglaubliche Klangerlebnisse erzeugt. 

Blended Learning, OER & Co. - Neue Wege mit Zukunft!
Das Lernen lernen. Individuell fördern. Eigene Lernwege erlauben. Agile Lernkulturen gestalten, kollaborativ arbeiten. Ja, so soll(te) Schule sein!
Der Einsatz moderner Lernmangementsysteme wie ILIAS und freier Bildungsmaterialien (OER) erleichtern das Erreichen dieser Ziele erheblich.
In diesem Workshop soll exemplarisch gezeigt und diskutiert werden, wie die Ziele durch den Einsatz moderner Methoden und Lernmangementsysteme in der Praxis gefördert werden können.
So wird die Digitalisierung in der Bildung zum Gewinn für Lernende und Lehrende!

Hacker School:
Hier können sich unsere Gäste austoben. Die Hackser School stellt Line-Roboter, Arduinos, Raspberries, Microbit + Laptop mit JS/Scratch etc. zum Rumspielen bereit.

Arduino:
Im Workshop werden einige Unterrichtsprojekte mit Arduino-Mikrocontrollern vorgestellt und ausprobiert, die an der Wichern-Schule umgesetzt werden. Einsteiger ab ca. 3. Klasse können eine Ampelanlage programmieren. Wer auch vor dem Programmieren mit Texten nicht zurückschreckt, kann tiefer einsteigen mit Sensoren und Motoren.

AppCamps mit Calliope:
Im Workshop „Kreatives Arbeiten mit dem Calliope mini“ programmieren wir einfache Anwendungen für den Calliope mini: Wir lassen den Minicomputer blinken, zählen und Lieder spielen. Das ist gar nicht so kompliziert und macht viel Spaß. Im Workshop arbeiten wir mit Unterlagen von App Camps (www.appcamps.de), die Unterrichtsunterlagen zum Thema Programmieren im Unterricht herstellen - u.a. zum Thema Calliope, aber auch zum Thema App Entwicklung, Scratch oder Webseiten programmieren. Der Workshop richtet sich in erster Line an Lehrkräfte. Wenn noch Plätze frei sind, können gerne auch andere Interessierte beim Workshop mitmachen. 
Bitte bringt einen Laptop mit. 
Infos zu App Camps: www.appcamps.de
Infos zu Calliope: www.calliope.cc

 

Anschließend möchten wir mit Ihnen diskutieren:

Was muss Bildungspolitik leisten: Informatik als Schulfach? Digitale Mündigkeit? Digitale Kompetenz? 

Wenn Kita, Schule und Uni das leisten, was sie leisten sollen, dann werden die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen fit für die Zukunft. Nicht nur für den Beruf, sondern für ihre ganz persönliche, eigene Zukunft. Wer dieses Ziel im Auge hat, kommt an digitaler Bildung nicht vorbei. Denn das Zeitalter, in dem Computer moderne Schreibmaschinen oder Spielautomaten für das Kinderzimmer waren, ist längst vorbei. Mikroprozessoren befinden sich inzwischen in so vielen Geräten, dass eine Differenzierung zwischen der analogen und der digitalen Welt nur noch bedingt Sinn macht. Wer aber nicht versteht, wie die Welt um ihn herum funktioniert, der kann die Welt weder beeinflussen noch sich selbstbestimmt in ihr bewegen.

Also: Sind Coden, Programmieren, Algorithmen in Kita, Schule und Universitäten nicht längst überfällig? Wann fängt man damit an? In der Kita? In der Grundschule? Naht das vorzeitige Ende einer unbeschwerten Kindheit, wenn man früh anfängt, IT-Kompetenzen zu vermitteln? Oder werden umgekehrt Chancen vertan, wenn man das Thema Programmieren und digitales Lernen zu spät anpackt? Wie begeistere ich nicht nur Jungs, sondern auch Mädchen vom Prog’n und Hacken? Sollten Open Education Resources mehr in den Blick genommen werden?

Und wenn ich das Ob geklärt habe: Wie sieht es dann mit dem Wo, Wer, Was und Wie aus? Und nicht zuletzt: Was muss die Bildungspolitik unternehmen, damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Deutschland mit ihren digitalen Kompetenzen aufholen?

Das alles möchten wir mit den folgenden Gästen diskutieren:

  • Prof. Dr. Ingrid Schirmer, Universität Hamburg
  • Torsten Otto, SH-HILL
  • Andreas Ollmann, Hacker School
  • Dr. Diana Knodel, AppCamps

Moderation: Farid Müller und Stefanie von Berg

 

Wichtiger Hinweis: Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit zur Veranstaltung!

Um Anmeldung wird gebeten unter: nicole.baumgarten@gruene-fraktion-hamburg.de