Olympia

Nach dem Olympia-Referendum
Eine knappe Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger hat sich beim Referendum gegen die Ausrichtung von Olympischen und Paralympischen Spielen ausgesprochen. Dieses Votum ist bindend und somit ist auch klar, dass die unmittelbar mit der Bewerbung verknüpften Infrastrukturprojekte nicht realisiert werden können.
Schlussspurt beim Olympia-Referendum
In den letzten Tagen vor Ende des Referendums am Sonntag setzen die Unterstützerinnen und Unterstützer der Hamburger Bewerbung für die Olympischen und Paralympischen Spiele zum Schlussspurt an. An über 50 Informationsständen auf Wochenmärkten, an Bahnhöfen und in Einkaufszentren können sich die Hamburgerinnen und Hamburger informieren.
Bürgerschaft – Aktuelle Stunde zu Olympia
Wenige Tage vor dem Referendumsende hat die Bürgerschaft in einer Aktuellen Stunde noch einmal Olympia 2024 in Hamburg debattiert. Aus Sicht der Grünen Bürgerschaftsfraktion kann Hamburg eine gute Bewerbung mit starkem Grünen Akzent vorweisen. Positiv sieht die Fraktion darüber hinaus die sich abzeichnende gute Beteiligung am Referendum.
Gemeinsames Aktionsbündnis sagt: "Olympia und Integration – Das geht zusammen"
Ein breites Bündnis von Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Migrantenorganisationen sowie weiteren zivilgesellschaftlichen Verbänden und Vereinen hat einen gemeinsamen Aufruf für Hamburgs Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 gestartet (siehe Anlage).
Vorstellung Nachhaltigkeitskonzept Olympia
Der Senat hat das Nachhaltigkeitskonzept für Olympia vorgestellt. Es definiert unter anderem klimaneutrale Spiele als Ziel und skizziert den Weg dorthin. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt die vorgestellten Pläne als Katalysator einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Stadtentwicklung Hamburgs.
Bewerbung um Olympia 2024
Die Hamburgische Bürgerschaft hat am Donnerstag in ihrer Aktuellen Stunde Hamburgs Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele debattiert. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion betonte dabei die produktive Kraft des Projekts Hamburg 2024.
Nachhaltigkeit bei Olympia
Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Hamburg sollen neue Maßstäbe für Teilhabe und Nachhaltigkeit setzen. Das bekräftigen die Fraktionen von SPD und Grünen mit einem heute eingebrachten Antrag. So wird die Bürgerschaft ihre Wächterfunktion - genauso wie bei der Finanzierung – auch bei der Umsetzung der in der Bewerbung formulierten Nachhaltigkeitsziele wahrnehmen.
Gemeinsame Absichtserklärung zur Nachhaltigkeit bei Olympia
Der Naturschutzbund Deutschland (NABU), der Zukunftsrat Hamburg und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) haben gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz und Umweltstaatsrat Michael Pollmann eine Absichtserklärung zur Nachhaltigkeit bei den Olympischen Spielen unterzeichnet. In der Erklärung wird unter anderem die Einrichtung der „Kommission Nachhaltiges Hamburg 2024“ vereinbart.
Olympia-Ausschuss diskutiert Rechnungshof-Bericht
Am Freitagabend hat der Olympia-Ausschuss der Bürgerschaft zusammen mit weiteren Fachausschüssen unter anderem den Rechnungshof-Bericht zur Olympia-Bewerbung diskutiert. Dabei wurde durch die Wortbeiträge auch des Rechnungshofes deutlich, dass die anfänglichen Differenzen zwischen Senat, Bürgerschaft und Rechnungshof beigelegt sind.
Finanzreport Olympia
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat den Finanzreport Olympia vorgestellt. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion sieht in dem Bericht eine sinnvolle Basis für die weitere Olympiaplanung. Die Kosten seien hoch, aber bei einem entsprechenden Engagement des Bundes für Hamburg gerade noch tragbar.

Seiten

Subscribe to Olympia