Radverkehr

Fahrradpegelmessung 2016
Der Trend zum Radfahren hält ungebrochen an. Dies zeigen die sogenannten Pegelmessungen, die der rot-grüne Senat in einer Antwort auf eine Schriftliche Kleine Anfrage des grünen Radverkehrsexperten Martin Bill veröffentlichte. Gegenüber 2011 stieg die Zahl der gezählten Radfahrerinnen und Radfahrer in 2016 um 56 Prozent an.
TU Hamburg untersucht mögliche Radschnellwege aus dem Umland nach Hamburg
Die Metropolregion Hamburg hat den Abschlussbericht der Potenzialanalyse für Radschnellwege vorgelegt. Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen begrüßen das Engagement der Metropolregion für die Förderung des Radverkehrs und wollen die weitere Streckenplanung weiter forcieren.
Farbliche Markierung von Radverkehrsanlagen
Rot-Grün will neue Wege gehen und Radverkehrsanlagen im Kreuzungsbereich farblich markieren. Dabei soll in einem Pilotprojekt auch geprüft werden, ob selbstleuchtendes Material verwendet werden kann. Durch die farbliche Hervorhebung soll die Sichtbarkeit und Akzeptanz der Radverkehrsführung vor allem in Kreuzungsbereichen befördert werden.
Fahrradzählsäule Gurlittinsel
Seit Oktober 2014 ist sie in Betrieb: Die Fahrradzählsäule Gurlittinsel an der Außenalster. Bisher wurden dort knapp fünf Millionen Radfahrende gezählt. Auch im Jahr 2016 war das Radverkehrsaufkommen gegenüber dem Vorjahr unverändert hoch. Im Durchschnitt wurden täglich über 5.800 Radfahrende gezählt.
Hamburg wird Fahrradstadt
Der Winterdienst für den Radverkehr wird zur kommenden Winterdienstsaison 2016/17 um 21 Kilometer ausgeweitet. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Streckennetz von rund 150 Kilometer um weitere 40 Kilometer ausgeweitet. Der Ausbau basiert auf einer entsprechenden Vereinbarung im Koalitionsvertrag von SPD und Grünen und soll die Entwicklung Hamburgs zur Fahrradstadt weiter vorantreiben.
Leinpfad wird Fahrradstraße
Die Umbaumaßnahmen des Leinpfads zur Fahrradstraße haben begonnen. Die Grünen begrüßen diese lange von ihnen geforderte Maßnahme. Breitere Fußwege, sichere Radverkehrsführung und eine Verkehrsberuhigung durch die Beschränkung auf den Durchgangsverkehr werden Vorteile für alle bringen, so die Grünen.
StadtRad Hamburg
Auf Antrag von SPD und Grüne hatte die Bürgerschaft im Mai 2015 beschlossen 70 neue StadtRad-Stationen zu errichten. Diese Zahlen haben wir übertroffen: Durch Unternehmenskooperationen wurden sogar 77 neue Stationen errichtet. 2018 endet der Betreibervertrag mit DB-Rent. Das Flottenangebot soll dann um Lastenräder, Pedelecs und Räder mit Kindersitzen ergänzt werden.
Grüner Kongress „Hamburg wird Fahrradstadt“
Die Grüne Bürgerschaftsfraktion hat ihre stadtweite Veranstaltungsreihe zum Thema „Hamburg wird Fahrradstadt“ mit einem großen Kongress abgeschlossen. Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer informierten sich über den aktuellen Stand der Radverkehrsförderung in Hamburg, diskutierten über Lösungsansätze für die „Mobilität von Morgen“.
209 StadtRad-Stationen bis Ende 2017
Der Senat hat bekannt gegeben, dass Ende 2017 die letzte Ausbaustufe des Fahrradverleihsystems StadtRad abgeschlossen sein wird. An 209 Stationen können dann 2450 Fahrräder ausgeliehen werden. Mit über 2,5 Millionen Ausleihvorgängen 2015 ist StadtRad das erfolgreichste Fahrradleihsystem Europas. Die Grünen wollen das Angebot ausweiten und das Flottenangebot verbessern.
Über 10.000 Neuanmeldungen im Juni
Noch nie haben so viele Menschen in Hamburg das StadtRad genutzt: Mit knapp 1,5 Millionen Ausleihen im ersten Halbjahr 2016 steuert das Fahrradverleihsystem auf einen neuen Rekord zu. Das ergab die Antwort auf eine Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Martina Koeppen, SPD, und Martin Bill, Grüne (siehe Anlage).

Seiten

Subscribe to Radverkehr