Kitas

Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme: Verbesserungen in Hamburgs Kitas werden sichtbar

Die Bertelsmann-Stiftung hat heute den „Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme“ veröffentlicht. Er zeigt aus Sicht der Grünen Bürgerschaftsfraktion klare Verbesserungen bei der frühkindlichen Bildung in Hamburg. Der weitere qualitative und quantitative Ausbau der Kinderbetreuung nach dem 1. März 2016 ist dabei in den heute vorgestellten Bericht noch gar nicht eingeflossen. Schon heute ist der Betreuungsschlüssel deutlich besser als in dem Bericht ersichtlich.  

Dazu Anna Gallina, Sprecherin für Familie, Kinder und Jugend der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Die Bertelsmann-Stiftung konstatiert auch in diesem Bericht eine Verbesserung, obwohl der Stichtag der Studie die Verbesserungen seit dem 1. März 2016 noch nicht einmal berücksichtigt: Rot-Grün hat ab Beginn des Kitajahrs 2016/17 gemäß Zeitplan des Koalitionsvertrages den Betreuungsschlüssel im Krippenbereich für die Altersgruppe 25-36 Monate um zehn Prozent erhöht. Zudem hat Hamburg von den westlichen Bundesländern bei weitem die meisten Kitaplätze: 90 Prozent aller Kinder zwischen drei und sechs Jahren profitieren vom Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz und der Gebührenfreiheit für täglich fünf Stunden Betreuung mit einem Mittagessen. Der gleichzeitige Vorschlag der Bertelsmann-Stiftung, über eine vollständige Elternbeteiligung die Kita-Qualität zu heben, wird in Hamburg nicht auf fruchtbaren Boden fallen. Das gebührenfreie Grundangebot ist ein wichtiger und verlässlicher Pfeiler für die Kinderbetreuungssituation der Hamburgerinnen und Hamburger. Aber wir arbeiten auch weiterhin an der Qualität der Kinderbetreuung: Schon ab 2018 wird Hamburg die ersten 500 zusätzlichen Fachkräfte einstellen, um zukünftig eine Betreuungsquote von 1:4 sicherzustellen. Hamburg wird dieses Ziel bis 2021 erreichen. Wir sehen den Bund nach wie vor in der Pflicht, die Länder bei der Kita-Betreuung zu unterstützen.“

Neuste Artikel

Kennzeichnungspflicht bei der Polizei – Möller: „Signal für Transparenz und Bürgernähe“

Rückansicht mehrerer Radfahrer, die bei Sonnenuntergang auf der Straße fahren

Verkehr

Fahrradzählsäule Gurlittinsel: So viele Radfahrende wie noch nie

ein durchsichtiges Modell eines menschlichen Schädels in der Seitenansicht

Wissenschaft

Mehr Mittel für das UKE: Enorme Strahlkraft für Hamburg

Ähnliche Artikel