Schule

Rettungsplan für katholische Schulen: Kreatives Vorhaben

Die geplante Schließung von acht der insgesamt 21 katholischen Schulen in Hamburg hat eine Initiative auf den Plan gerufen, die alle Standorte mithilfe einer Genossenschaft erhalten möchte. Die Grünen begrüßen dieses Vorhaben und werden es konstruktiv begleiten, weisen aber auch auf die großen Hürden hin.

Dazu Stefanie von Berg, schulpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Es ist gut, wenn die Zivilgesellschaft sich organisiert und in diesem Fall die katholischen Schulen retten will, damit ihr Fortbestand gesichert ist. Das Vorhaben der Initiative ist kreativ und es ist gut, dass sich das Erzbistum bereiterklärt hat, Gespräche darüber zu führen. Wir werden vonseiten der Politik das Vorhaben konstruktiv begleiten, aber auch darauf achten, dass dies nicht zulasten Dritter geht.“

Neuste Artikel

U-Bahn der Linie U1 fährt in eine Haltestelle ein

Verkehr

Spatenstich U1 Oldenfelde: Tempo beim ÖPNV-Ausbau erhöhen

Schule

Katholische Kirche sagt Teilnahme am Schulausschuss ab: Ein bedauerlicher Schritt

Stadtentwicklung

Planungen für neuen Stadtteil Grasbrook mit breiter Beteiligung voranbringen

Ähnliche Artikel