Innenpolitik

Messerattacke in Barmbek: Unsere Gedanken sind bei den Opfern, unser Dank gilt den Menschen, die den Täter stoppten

Zu der tödlichen Messerattacke in Barmbek erklärt Farid Müller, Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen Bürgerschaftsfraktion:

„Das war eine schreckliche und sinnlose Tat, die wir aufs Schärfste verurteilen. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen des Todesopfers. Ihnen gilt unser großes Mitgefühl, genauso wie den zum Teil schwer Verletzten und ihren Familien. Wir danken aber auch den mutigen Menschen, die den Täter noch auf der Flucht stoppten und so vielleicht auch weiteres Unglück verhinderten. Das war ein Musterbeispiel an Zivilcourage.

Dass der Täter lebend gefasst wurde, gibt den Ermittlungsbehörden gute Möglichkeiten, die Hintergründe der Tat genau aufzuarbeiten. Dazu gehört die vorherrschende Motivlage. Dazu gehören aber natürlich auch die Hinweise die es im Vorfeld zu dem Täter gab. Dies alles muss sachlich, ohne Schnellschüsse und vorschnelle Urteile geschehen.“

Neuste Artikel

Soziales Verkehr

Knotenpunkt Hauptbahnhof: Rot-Grün plant Bike+Ride und neue Bahnhofsmission

Wissenschaft

Wachstumsschub für die TU Hamburg: Ganz vorne dabei im Wettbewerb

Neujahrsempfang im Rathaus: Grüne feiern das bunte, vielfältige Hamburg mit Shanty

Ähnliche Artikel