Pflege

Strahlenskandal am AK St. Georg
Im Vorfeld der heutigen Sondersitzung des Gesundheitsausschuss zum Strahlenskandal in der Asklepios Klinik St. Georg ist dem Ausschuss der Ärztekammer-Bericht bekannt geworden. Dieser wirft nach erster Durchsicht neue gravierende Fragen auf. Die Oppositionsfraktionen verlangen vom SPD-Senat endlich eine schonungslose Aufklärung.
Strahlenskandal bei Asklepios
Neue Presseberichte zum Asklepios-Strahlenskandal nähren erhebliche Zweifel an der Darstellung der Gesundheitsbehörde zu dem Vorfall. So soll die Behörde schon im April 2013 Kenntnis von der falsch dosierten Bestrahlung gehabt haben – und nicht erst Ende 2014.
Debatte zu Asklepios in der Bürgerschaft
Die Staatsanwaltshaft ermittelt bei Asklepios und hat Mittwoch Patientenakten beschlagnahmt. Die Berichte über Behandlungsfehler bei Krebspatienten schockieren die Stadt. In der heutigen Debatte zu Asklepios in der Bürgerschaft versucht die SPD-Fraktion mit einem eigenen Antrag vom Versagen der Gesundheitsbehörde im aktuellen Strahlenskandal abzulenken.
Haushalt, Gesundheit und Verbraucherschutz
In der Bürgerschaft wird am Mittwoch der Etat der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz debattiert. Durch eingefrorene Haushaltstitel wälzt der Senat steigende Tarif- und Mietkosten der kommenden Jahre weiterhin einseitig auf die Träger ab. Die Grüne Fraktion kritisiert, dass so die Suchthilfe ausgehungert wird und fordert eine Kursänderung.
Welt-Aids-Tag 2014
Im vergangenen Jahr waren schätzungsweise 14.000 Menschen in Deutschland mit HIV infiziert, ohne von der Infektion zu wissen. Die Folge: Die Betroffenen geben das Virus unwissentlich weiter und bei Krankheitsausbruch kann ihnen nur noch schwer geholfen werden. Umso unverständlicher ist es, dass die Hamburger AIDS-Hilfe im nächsten Jahr Personal abbauen muss.
Demonstration am Internationalen Tag der Pflege
Das Aktionsbündnis „Pflege am Boden“ macht am Montag mit einer Demonstration in Hamburg auf die schwierige Situation in der Pflege aufmerksam. Bei der Abschlusskundgebung redet auch die pflegepolitische Sprecherin der Grünen.
Mehrheit gegen Pflegekammer
In einer Umfrage der Gesundheitsbehörde hat sich eine Mehrheit der Befragten gegen eine Hamburger Pflegekammer ausgesprochen. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion bedauert die Ablehnung.
Pflegekammer für Hamburg
Die Grünen fordern den Senat auf, die Einrichtung einer Pflegekammer in Hamburg voranzubringen. Der Antrag dazu wird am Mittwoch in der Bürgerschaft debattiert. Andere Bundesländer sind bereits weiter und haben Kammern auf den Weg gebracht, welche die Pflegeberufe organisieren und die Interessen der Fachkräfte mit einer Stimme vertreten.
Gemeinsame Presseerklärung von SPD, GAL und der Linken zu Pflegen und Wohnen
Tarifverträge sind das zentrale Element zur Regulierung der Arbeitsbeziehungen und bilden eine wichtige Voraussetzung für berechenbare und friedliche Beziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Sie sorgen dafür, dass der Wettbewerb über die Qualität und nicht über die Arbeitsbedingungen ausgetragen wird.
Subscribe to Pflege